Literaturwettbewerb „Melancholia”

Hinweis: Dieser Literaturwettbewerb ist beendet. Lohn der Mühe: die Anthologie „Der Geschmack verlorenen Glücks”

Gesucht werden zehn unveröffentlichte Kurzgeschichten. Der Arbeitstitel lautet „Melancholia”.

Gefragt sind schöngeistige Texte (über Liebe, Tod, Leben etc.), die nicht nur einen rein ästhetischen Anspruch erfüllen. Sie sollen vor allem epische Leidenschaft und berauschende Hingabe zur Literatur atmen.

Teilnahmebedingungen

Pro Autor kann ab sofort bis zum 15. September 2014 (Poststempel!) eine Kurzgeschichte eingesandt werden. Sie darf zehn Standardmanuskriptseiten nicht überschreiten. Herausgegeben wird die Anthologie mit dem Arbeitstitel „Melancholia” vom Pressebüro Dr. Maria Zaffarana.

Die Kurzgeschichte kann ausschließlich in Papierform eingereicht werden. Einreichungen per Datenträger, E-Mail usw. werden nicht berücksichtigt. Die Kurzgeschichte muss paginiert und mit dem Namen des Autors versehen sein. Auf einem separaten Blatt ist die folgende Erklärung abzugeben (die gern per Copy&Paste übernommen werden kann) und eigenhändig bzw. von seinem gesetzlichen Vertreter zu unterzeichnen:

Ich erkläre hiermit, dass die beigefügte Kurzgeschichte unveröffentlicht ist und ich sie auch nicht vor Ende dieses Literaturwettbewerbs veröffentlichen werde. Konkret heißt das: Sollte ich zu den zehn Gewinnern dieses Literaturwettbewerbs gehören, sehe ich von einer eigenen Erst-Veröffentlichung ab; sollte ich nicht zu den zehn Gewinnern gehören, kann ich die Kurzgeschichte frühestens im November 2014 selbst veröffentlichen. Ich erkläre außerdem, alleiniger Urheber der eingesandten Kurzgeschichte zu sein und mit ihr keinerlei Persönlichkeitsrechte Dritter zu verletzen. Die Herausgeberin stelle ich hiermit von etwaigen Schadenersatzansprüchen frei. Ich erkläre ferner, im Gewinnerfall mit einer Veröffentlichung im Rahmen der Anthologie „Melancholia” (inkl. etwaiger PR-Maßnahmen) einverstanden zu sein, und räume der Herausgeberin die entsprechenden einfachen Nutzungsrechte für die Dauer des deutschen Urheberrechts ein. Die Herausgeberin ist berechtigt, lektorierend und korrigierend in meine Kurzgeschichte einzugreifen. Mir ist bekannt, dass ich mit der Veröffentlichung keinerlei Honoraransprüche erwerbe. Es entstehen mir natürlich auch keinerlei Kosten. Als Gewinner erhalte ich zudem ein kostenloses Belegexemplar.

Unter der Unterschrift sind die Kontaktdaten inkl. Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Autors, eine Kurz-Vita sowie der Titel der Kurzgeschichte aufzuführen. Den Brief mit Kurzgeschichte und Beiblatt adressieren Sie bitte per „normaler” Post (keine Einschreiben o.ä.) an folgende Adresse: Pressebüro Dr. Maria Zaffarana, Kennwort „Melancholia”, Elsterweg 1, 50389 Wesseling. Eine Eingangsbestätigung erfolgt nicht. Für Verluste auf dem Postweg wird seitens der Herausgeberin nicht gehaftet.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Entscheidung der Herausgeberin ist endgültig und erfolgt bis zum 13. Oktober 2014. Fragen zum aktuellen Stand werden nicht beantwortet. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und stellen ihre Kurzgeschichte bis zum 16. Oktober 2014 im DOC-, RTF-, ODT- oder TXT-Format zur Verfügung. Bis dahin nicht vorliegende Kurzgeschichten werden nachträglich disqualifiziert. Per E-Mail werden dann am 17. Oktober 2014 diejenigen Teilnehmer angeschrieben, die es nur knapp nicht unter die ersten Zehn geschafft haben, und um taggleiche elektronische Zusendung ihrer Kurzgeschichte gebeten. Die Veröffentlichung der Anthologie ist für November 2014 vorgesehen.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.